News aus der Kanzlei

Zehnjährige taggenaue Verjährungsfrist für Darlehn aus 2004!

Der BGH hat in seiner Entscheidung im Oktober 2014 entschieden, dass die Banken für Konsumentenkredite in der Vergangenheit zu Unrecht Bearbeitungsgebühren erhoben haben. Die Gebühren können noch rückwirkend zurückgefordert werden!

Dies bedeutet, dass die Verjährungsfrist erst im Jahr 2011 zu laufen beginnt. Damit können Gebühren für Kredite, die ab November 2004 ausgezahlt worden sind, zurückgefordert werden. Diese Gebühren müssen als laufzeitunabhängige Gebühren oder als Bearbeitungsgebühr ausgewiesen sein. Dies gilt für alle Kreditverträge-sowohl für Konsumentenkredite als auch Immobilienkredite.

Ob dies auch für Unternehmer und Unternehmen gilt ist noch unklar. Hier ist noch die Entscheidung des BGH abzuwarten.

Zur Verjährungsunterbrechung wenden Sie sich an den Bankenombudsmann oder gerne auch an uns!

Eingestellt am: 30.10.2014